Mallorcas Strände

Cala Sa Marjal

Der Strand Cala Sa Marjal liegt in der Nähe des Ferienortes Costa del Pins an der Ostküste von Mallorca nur wenige Kilometer nördlich von Cala Millor entfernt. Die Cala Sa Marjal, auch als Es Ribell bekannt, ist ca. 500 m lang und ungefähr 20 bis 30 m breit. Der Sand ist fein und blass gräulich gefärbt. Das Wasser ist sehr klar, wird aber relativ schnell tief. Der Strand ist vor Wellen etwas besser geschützt als die benachbarten Strände Cala Bona und Cala Millor. Am Strand können Sonnenligen und Sonnenschirme gemietet werden. Es gibt außerdem Duschen und Toiletten. Sie können an der Straße parken, die hinter dem Strand entlangläuft. Der Strand ist selten überfüllt, was ihn vor allem für die Einheimischen sehr beliebt macht. Für Kinder bietet der Strand viel Platz zum Spielen. Man sollte aber beachten, der er schnell sehr tief wird. Am Strand können Aquabikes gemietet werden. In der Nähe vom Strand befindet sich ein großes Restaurant.

Bild - Cala Sa Marjal

Can Cap de Bou

Der Strand Can Cap de Bou liegt im Norden von Mallorca, zwischen Alcudia und Puerto Pollensa. Der Strand Can Cap de Bou ist ein ca. 2 km lange und sehr schmaler Strand. Die Aussicht auf die Tramuntana Berge und über die gesamte Bucht von Pollensa ist traumhaft. Große Teile des Strandes sind mit Kies bedeckt, aber vor dem Hotel Club Pollentia gibt es einen Abschnitt mit gräulichem Sand und etwas Kies. Hier können Sie auch Sonnenliegen und Schirme mieten. Das Wasser ist meist klar und sehr flach. Allerdings ist ab und zu Seetang im Wasser. Der Strand befindet sich in unmittelbarer Nähe zu einer großen Straße, daher ist er für kleine Kinder eher weniger geeignet. Die häufigen Tramuntana Winde machen Can Cap de Bou bei Windsurfern und vor allem Kitesurfern sehr beliebt.

Bild - Can Cap de Bou

Es Comu

Der Strandabschnitt Es Comú liegt in der traumhaften Bucht von Alcudia zwischen Playa de Muro und Can Picafort. Es Comú ist ein unberührter Strand, der zwischen dem Wohngebiet der Playa de Muro liegt und Can Picafort. Der Strand ist ca. 1,5 km lang und ungefähr 15 Meter breit. Der Sand ist fein und golden, das Meer klar und flach abfallend. Starke Winde von Nordosten kommend können für mittelstarke Wellen sorgen. Der Strand liegt wunderschön vor Sanddünen, die mit Kriechwacholder und anderen Dünenpflanzen bepflanzt sind. Offiziell gibt es keinen Strandservice in Es Comú. Allerdings gibt es am nordwestlichen Ende ein nettes Restaurant mit Toiletten und einem kostenlosen Parkplatz. Der Strand Es Comú ist sehr kinderfreundlich, besonders im nordwestlichen Teil in der Nähe des Restaurants.

Bild - Es Comu

Son Baulo

Der schöne Strand Son Baulo trägt den Namen einmal für diesen Strand und zum anderen auch für den gleichnamigen kleinen Ort. Es ist ein kleines Viertel, welches zur Gemeinde Can Picafort gehört. Son Baulo befindetsich im an der Nordostküste von Mallorca. Der Strand Son Baulo liegt am südöstlichen Ende des Urlaubsortes Ca’n Picafort. Der Strand ist ca. 200 m lang und an seiner weitesten Stelle ca. 150 m breit. Der Strand ist mit feinem, hellem Sand bedeckt. Das Wasser ist klar und wird nur sehr langsam tiefer. Wenn der Wind aus nördlicher oder nordöstlicher Richtung kommt, können große Wellen entstehen. In den meisten Teilen des Strandes können außerdem Strandliegen und Sonnenschirm gemietet werden. Es gibt hier auch Duschen und Toiletten. Sie können in den Straßen der Stadt parken. Die Umgebung des Strandes ist wunderschön. Am Horizont können Sie hohe Berge sehen und direkt hinter dem Strand mündet der Son Baulo Fluß direkt ins Meer. Der Strand ist mit sehr feinem Sand bedeckt und am hinteren Teil gibt es viel Platz zum Spielen. Der Strand fällt ganz sanft ab, das Wasser ist also am Anfang eher flach, an Tagen ohne große Wellen ist der Strand der perfekte Ort für Kinder. Am Strand können Aquabikes gemietet werden. In der Nähe vom Strand und in den Straßen, die zum Strand führen befinden sich viele Cafés und Restaurants. Auch kleine Supermärkte sind hier zu finden.

Bild - Son Baulo

Cap de Ses Salines

Der Cap de Ses Salines ist der südlichste Punkt von Mallorca. Hier erwartet Sie glasklares türkisfarbenes Wasser und einfach nur Ruhe. Sie fahren bis zum Leuchtturm und können dort Ihr Auto parken. Nun geht es zu Fuß weiter. Links rum immer an der Küste entlang treffen Sie auf einige kleine Strände. Diese sind mit weißem Sand und fallen flach ab ins Meer. Auch für Wanderer ist dies ein herrlicher Weg am Wasser mit einer traumhaften Kulisse und glasklarem Wasser.

Bild - Cap de Ses Salines

Cala Fornells

Die Cala Fornells befindet sich im Süden von Mallorca nahe der Gemeinde Calvia. Die Bucht besteht aus felsigen Abschnitten mit einigen Sandabschnitten. Eine kleine Bar befindet sich auch hier am Strand und Sie können Sonnenliegen und Sonnenschirme mieten. Von der linken Seite des Strandes können Sie bis nach Paguera schauen. Ein toller familienfreundlicher Strand im Süden von Mallorca.

Bild - Cala Fornells

Can Curt

Der kleine Geheimtipp von Colonia Sant Jordi. Der Strand ohne Service liegt neben dem Hauptstrand von Colonia Sant Jordi. Sie können diesen Strandabschnitt zu Fuß erreichen. Vom Hafen in Colonia Sant Jordi befindet sich dieser Strand linker Hand. Sie erreichen ihn über einen Weg direkt am Wasser. An diesem schönen Strand befinden sich keine Liege und auch kein Service. Hier genießt man einfach den weißen Sand und das flachabfallende glasklare Wasser.

Bild - Can Curt

Cala Tropicana

Im Osten von Mallorca in der Gemeinde Manacor befindet sich dieser Strandabschnitt. Die Cala Tropicana. Direkt am Strand können Sie Beachvolleyball spielen oder auch Treetboote ausleihen. Sonnenliegen und Sonnenschirme können ebenfalls gemietet werden. Eine Strandbar und Toiletten sowie Duschen sind auch am Strand. Die Cala Tropicana liegt neben der Cala Domingo und sind nur durch einen Felsvorsprung voneinander getrennt. Durch Höhlen in den Felsen kann man sogar von der einen Bucht in die andere schwimmen.

Bild - Cala Tropicana