Städte und Orte

Felanitx

Die Stadt Felanitx liegt im Osten von Mallorca. Jeden Sonntag ist hier Markttag von 9 bis ca. 13 Uhr. An diesen Sonntagen haben auch alle Geschäfte rund um Markt geöffnet. Viele Einheimische und Touristen kommen gerne nach Felanitx am Marktsonntag. Felanitx verfügt über ca. 9878 Einwohner. Es gehören noch die Dörfer Cas Concos, Cala Serena, Cala Ferrera, S´Horta, Es Carritxo und Porto Colom zur Gemeinde Felantix. Kleine Dörfer wie Son Negre, Son Mesquida und Son Valls ebenso. In Felanitx finden Sie eine gute Infrastruktur und alles für den täglichen Bedarf. Auch die Lebensmittelkette Lidl hat hier eine Filiale. Besonders zu empfehlen ist das Kloster Sant Salvador. Hier genießt man einen traumhaften Blick über die Insel. Das Kloster wurde 1342 gegründet und bietet heute ein Hotel und auch ein Restaurant. Die Ruine Castell de Santueri ist hier ebenfalls anzuschauen. Die Restaurants „Estragon“ und etwas außerhalb von Restaurant „El Castillo del Bosque“ werden von Gästen besonders empfohlen.

Bild - Felanitx

Cas Concos

Das kleine Dorf Cas Concos gehört zur Gemeinde Felanitx und liegt im Südosten von Mallorca. Das Dorf zählt nur ca. 971 Einwohner. Es ist aber nicht zu unterschätzen und bietet bei den Touristen einige sehr gute Restaurants. Empfohlen werden besonders die Restaurants „Son Terrassa“ mit dem gleichnamigen kleinen Landhotel, das Restaurant „Rapa Nui“, „La Oveja Negra“ auch bekannt unter dem deutschen Namen „das schwarze Schaf“ sowie das sehr bekannte Restaurant „Vienna“ mit dem bekannten Vienna Schnitzel. Auch für den täglichen Bedarf finden Sie dort einen Supermarkt, Bank, Apotheke und einen Bäcker sowie Cafés.

Bild - Cas Concos

S´Horta

Auch das kleine Dorf S´Horta gehört zur Gemeinde Felanitx und liegt ebenfalls im Südosten von Mallorca. Die Region ist sehr beliebt auch weil man einen tollen Blick bis zum Meer von vielen Fincas genießen kann. Das Dorf verfügt über ca. 1253 Einwohner. Das kleine Dorf bietet für den täglichen Bedarf Supermärkte, Bäcker, Banken, Apotheke, Frisör und kleine Geschäfte sowie Cafés und Restaurants. Von den Gästen wird das Restaurant „Es Babot“ und das Restaurant „Sa Farinera“ empfohlen.

Bild - S´Horta

Porreres

Die Stadt Porreres liegt östlich auf Mallorca nicht weit von Felanitx oder Llucmajor entfernt. Die Stadt Porreres verfügt über ca. 5496 Einwohner. Der Hauptwirtschaftsfaktor hier ist der Wein- und Aprikosenanbau. In Porreres gibt es auch eine Stierkampfarena und eine schöne Kirche die Nostra Senyora de la Consolació aus dem 18. Jahrhundert. Auch diverse Geschäfte, Supermärkte und Cafés sowie Restaurants sind hier zu finden. Von den Gästen werden die Restaurants „S´Escrivania“, „N´Hereveta“ und das Restaurant „Es Centro“ besonders empfohlen.

Bild - Porreres

Sencelles

Sencelles ist ein kleines Dorf im Landesinneren und zählt ca. 3234 Einwohner. Jeden Mittwoch ist Wochenmarkt in Sencelles auf dem Placa Nova. In der Region befinden sich viele Windmühlen. Die Hauptaktivität in dieser Gemeinde ist der Weinanbau. Andere Produkte des Trockenfeldanbaus wie Feigen, Mandeln und Getreide waren zusammen mit der Viehzucht, fast bis zum heutigen Tag die Haupterwerbszweige in dieser Region. Die Feigenproduktion ist noch heute von größter Bedeutung. In Sencelles gibt es zwei zu empfehlende Restaurants. Das „Sa Cuina De N' Aina“ und das Restaurant „Es Petit Jardí de Sencelles“.

Bild - Sencelles

Alaro

Alaro ist ein kleines Bergdorf im Westen von Mallorca am Fuße der Serra de Tramuntana. Acht Berggipfel gehören zu dieser Gemeinde, wobei der Puig de Sa Font Fresca in der Serra de Tramuntana mit 836 m die höchste Erhebung ist, der Puig Ventós mit 274 m die niedrigste. Am Rathaus ist jeden Samstag Wochenmarkt. Aufgrund des Castell d’Alaró und der Wandermöglichkeiten ist Alaro sehr beliebt. In der Gemeinde sind ca. 5217 Einwohner gemeldet. Über 100 Jahre förderten Bergleute das Mineral Kohle in Alaró zu Tage. Dabei gelangte dieser heute vergessene Industriezweig durchaus zu bescheidener Tradition. In Alaró, Lloseta und Selva arbeiteten diese in bis zu 200 Metern unter der Erde, in Biniamar und Sineu im Tagebau. 1987 wurde die Zeche in Alaró geschlossen. In Alaro sind die Restaurants „Ecosenalla“ Bioküche, das Es Verger und das Traffic zu empfehlen. Die Eisdiele „La Isla del Gelato“ ist sehr zu empfehlen.

Bild - Alaro

Son Servera

Die Stadt Son Servera liegt im Osten von Mallorca und zählt ca. 4848 Einwohner. Angrenzend von Son Servera befinden sich die Städt Arta und Capdepera. Südlich ist die Touristen Gemeinde Cala Millor zu finden. Jeden Freitag ist in Son Servera Wochenmarkt von 9 bis ca. 13 Uhr. In Son Servera steht die Kirche Eglesia Nova die von 1905 bis 1929 nach den Entwürfen des Gaudi Schülers Juan Rubio i Belver erbaut wurde. Leider konnte die Kirche aus Kostengründen nicht fertiggestellt werden und so wurden die Bauarbeiten 1931 komplett eingestellt. 1994/95 wurden Erhaltungsarbeiten vorgenommen und 2007/8 wurden Nachbesserungen vorgenommen. Die Església Nova wird heute als Freilichtbühne für zahlreiche kulturelle Aktivitäten genutzt. In Son Servera finden Sie den bekannten Golfplatz Pula Golf. In Son Servera gibt es natürlich auch alles für den täglichen Bedarf und es sind auch einige Restaurants zu finden. Empfohlen werden die Restaurants „Binicanella“, der Italiener „Peperoncino“ und das „Ca´n Julia“.

Bild - Son Servera

Campos

Die Stadt Campos befindet sich im Süden von Mallorca. Der bekannte Strand, der sogenannte Traumstrand von Mallorca „Es Trenc“ gehört zu dieser Gemeinde. Der lange und Karibik Flair ähnliche Strand ist durch die Medien und dem schönen Flair bekannt geworden. In Campos befinden sich ca. 10.144 Einwohner. Die Stadt Campos ist eine typische mallorquinische Kleinstadt mit vielen Geschäften, Supermarkt und Restaurants. Inzwischen haben sich auch Geschäfte wie der Drogeriemarkt Müller und der Lebensmittelmarkt Lidl dort niedergelassen. Zu der Gemeinde Campos gehören ebenfalls die Salinen (Salzseen) von Mallorca. Hier wird das bekannte „Flor de Sal“ hergestellt und es kann dort auch käuflich erworben werden. Restaurants sind natürlich ebenfalls einige in Campos. Besonders empfohlen werden die Restaurants „Moli de Vent“, Restaurant „Es Brot“ und das „Can Calent“.

Bild - Campos