Städte und Orte

Valldemossa

Bekannt wurde das Bergdorf Valldemossa durch den Komponist Frédéric Chopin, der den Winter 1838/39 dort mit der französischen Schriftstellerin George Sand verbrachte. Diese schrieb später über diesen Winter mit Chopin das Buch Ein Winter auf Mallorca, in welchem sie die Landschaft sehr malerisch beschreibt. In dieser Zeit lebten sie in einem ehemaligen Kartäuserkloster, der Kartause von Valldemossa von 1399. Ihren Aufenthalt mussten sie bereits nach zwei Monaten wieder abbrechen, weil Chopins Krankheit (Tuberkulose) sich verschlechterte. Jährlich besuchen weit mehr als 100.000 Touristen das Dorf, nicht zuletzt um die Räumlichkeiten zu besichtigen, in denen Chopin und Sand gelebt haben. Das ehemalige Kloster ist für Besucher umgebaut: Es werden typische mallorquinische Gegenstände und "Chopin-Reliquien" präsentiert. In Valldemossa befindet sich auch das Kulturzentrum Costa Nord, welches auf Initiative des amerikanischen Schauspielers Michael Douglas entstand. Es bietet Informationen über die Natur der Serra de Tramuntana, dem Gebirge im Nordwesten Mallorcas, sowie über regelmäßig stattfindende kulturelle Veranstaltungen. Spezialitäten des Bergdorfs sind ein aus Mandeln hergestelltes Erfrischungsgetränk und eine Art Gebäck aus Kartoffeln. In den Gassen von Vallldemossa findet man Geschäfte in viele Restaurants. Das etwas versteckte Restaurant „Quita Penas“ wird besonders für Tapas gelobt. Auch das Restaurant „Casa de Sa Miranda“ wird von vielen Gästen empfohlen. Das Dorf Valldemossa hat nur ca. 1700 Einwohner.

Bild - Valldemossa

Puerto de Pollensa

Die Bucht von Pollensa liegt im Norden von Mallorca und Puerto de Pollensa verfügt über ca. 6596 Einwohner. Die Bucht von Pollença (Badia de Pollença) wird durch die Halbinseln Formentor und La Victòria gebildet. Sie ist zehn Kilometer lang und sechs Kilometer breit. Die Größenverhältnisse und die Berge auf den umgebenden Halbinseln sorgen dafür, dass in der Bucht nur selten Seegang herrscht. Ganz geschützte Verhältnisse sind in der inneren Bucht zwischen Port de Pollença und der Landzunge Avançada zu finden. Die Bucht ist deshalb als eines der besten Segelreviere Europas bekannt. Schon der Weltumsegler Sir Francis Chichester bezeichnete die Bucht von Pollença als eine der schönsten überhaupt.
In Puerto de Pollensa findet man viele Geschäfte, Supermärkte und Restaurants sowie Cafés mit Blick auf den Hafen. Die Restaurants „Siller“, „Stay“ und das „La Lonja“ werden bei den Gästen besonders gelobt und empfohlen. Die Region bietet viele abwechslungsreiche Ausflugsmöglichkeiten.

Bild - Puerto de Pollensa

Cala Figuera

Der Ort Cala Figuera mit seinem kleinen Fischerhafen liegt im Südosten von Mallorca und gehört zur Gemeinde von Santanyi. Der Ort Cala Figuera zählt wohl zu den bekanntesten Orten von Mallorca und wurde auch schon oft als Filmkulisse genutzt. In Cala Figuera leben ca. 730 Einwohner. In Zentrum von Cala Figuera, rund um den Hafen, befinden sich kleine Geschäfte, Einkaufsmöglichkeiten und diverse Restaurants. Sehr bekannt ist das Restaurant „Pura Vida“. Die Lage ist einzigartig direkt an den Felsen mit Blick auf das offene Meer. In der Nähe befindet sich die Stadt Santanyi mit zahlreichen Einkaufsmöglichkeiten und Restaurants und der Strand der Cala Santanyi ist nur ca. 5 Autominuten von Cala Figuera entfernt. In Cala Figuera befinden sich ein paar kleinere Hotels und diverse Ferienapartments.

Bild - Cala Figuera

S´Alqueria Blanca

Das kleine typische Dorf S´Alqueria Blanca liegt im Südosten von Mallorca zwischen Santanyi und Cala D´Or. Das kleine Dorf bietet einen Marktplatz mit Restaurants und jeden Dienstag einen Markttag von 9 bis 13 Uhr. Hier können Sie Obst, Gemüse und Blumen kaufen sowie einige Modeartikel. Das Dorf liegt nur ca. 5 Autominuten von der Stadt Santanyi entfernt. Diese Region ist sehr beliebt bei vielen Urlaubsgästen. In S´Alqueria Blanca finden Sie einen Bäcker, Frisör, Apotheke, kleine Geschäfte und einige Bars und Restaurants. Sehr beliebt bei den Gästen sind die Restaurants „Sa Placa“ und „Es Clos“.

Bild - S´Alqueria Blanca

Porto Cristo

Porto Cristo liegt im Osten von Mallorca und ist eine der ältesten Küstenorte Mallorcas. Nach wie vor ist Porto Cristo eine Hafenstadt mit Fischereibetrieb. In der Innenstadt finden Sie viele alte sehenswerte Gebäude wie auch die Kirche Església Mare de Déu del Carme. Die Altstadt verfügt über viel Charme und es gibt dort viele Geschäfte, Restaurants und Einkaufsmöglichkeiten. Am bekanntesten in Porto Cristo sind die Drachenhöhlen „Cuevas del Drach“. Hier gibt es den größten unterirdischen See der Welt. Genannt wird dieser See „Llac Martel“ (Martelsee). Viele Gäste empfehlen die Restaurants „Ses Comes“, Tapas isst man gerne im „Ca´n Thomas“, sowie das „El Pino“ und „Sa Llonja“.

Bild - Porto Cristo

Cala Ratjada

Die touristische Hafenstadt liegt im Nordosten von Mallorca und ist sehr beliebt bei deutschen Urlaubern. Cala Ratjada liegt etwa 80 km von der Inselhauptstadt Palma entfernt. In Cala Ratjada wurde 1885 das erste Hotel „Hostal Ca´s Bambu“ eröffnet. 1970 wurde dann viele neue Hotels im Zuge des Baubooms eröffnet. Östlich des Hafens sind die historischen Langustenhäuser erhalten. Dies sind weiße quaderförmige Gebäude, in denen die Langusten vor dem Verkauf in Meerwasserbecken lebendig gehalten wurden und die heute unter Denkmalschutz gestellt sind. Die Strände im Ort sind die bekannte Cala Agulla, Cala Son Moll und die Cala Gat. In Cala Ratjada gibt es zahlreiche Geschäfte, viele Einkaufsmöglichkeiten wie auch Lidl, viele Restaurants, Disktotheken und Bars. Das Angebot ist sehr groß und vielfältig. Vom Hafen können diverse Ausflüge mit dem Ausflugsboot gebucht werden und es geht eine Schnellfähre nach Menorca. Die Restaurants „Noahs“, „Pasta Pasta“ haben einen traumhaften Blick über das Meer und man kann hier lecker essen und auch frühstücken. Auch Prominente wie Dieter Bohlen haben hier ein Feriendomizil und werden schon mal an der Promenade gesehen. Weitere Empfehlungen sind das Restaurant „Mama Pizza“ und das Steakhouse „Porto Fino“.

Bild - Cala Ratjada

Cala Millor

Der Küstenort Cala Millor im Osten von Mallorca ist besonders bei deutschen Urlaubern und älterem Publikum sehr beliebt. Durch die lange Strandpromenade ist es herrlich hier gerade in der Nebensaison zu flanieren. In Cala Millor finden Sie zahlreiche Geschäfte in allen Preisklassen, Souvenir Geschäfte, Einkaufsmöglichkeiten und viele Restaurants, Bars und Cafés sowie Eisdielen und neue Jogurt Dielen. Auch die bekannte Auswanderin hat hier in Cala Millor Ihre Boutique „Store and More“. In Cala Millor gibt es viele Hotelanlagen, hier gibt es gerade für Rentner ein großes Angebot an Langzeit Urlaub. Von vielen Gästen werden die Restaurants „Hasta La Pasta“, „Cafe del Sol“ und das Restaurant „Tomeu“ empfohlen. Eine leckere Eisdiele ist wohl die „Heladeria Bernadini“.

Bild - Cala Millor

Arta

Die Stadt Arta mit ca. 6406 Einwohnern ist eine sehenswerte und mittelalterliche Stadt mit historischem Ortskern. Hervorzuheben ist das geschlossene Gesamtbild des Ortes mit seinen steilen engen Straßen, die am Fuße des Berges beginnen, und von der Einheit der mittelalterlichen Festungsmauern der Wallfahrtskirche Sant Salvador auf dem Gipfel des Ortes beherrscht werden. Von der Terrasse aus bietet sich ein Rundblick auf die Küste und die Hügellandschaft, Mandelplantagen, Ölbaumhaine und auf den Torre de Canyamel sowie auf die gotische Wehr- und Pfarrkirche (Transfiguració del Senyor ) direkt unterhalb des Hügels. Die schöne Innenstadt bietet viele schöne kleine Geschäfte, Einkaufsmöglichkeiten sowie kleinere Restaurants, Cafés und Bars. Diese laden in den Gassen zum Verweilen geradezu ein. Ein leckeres Stück Erdbeerkuchen mit Cafe con leche und einfach nur das treiben der kleinen Stadt mit ihrem Flair genießen. Jeden Dienstag ist in Arta Markttag. In Arta empfehlen die Gäste besonders die Restaurants „Jardi D´Arta“, „Sant Salvador“, „Na Creu“ und das „Cafe Parisien“. Fahren Sie einfach mal in den Nordosten und besuchen diese kleine schöne Stadt nur wenige Autominuten von Cala Ratjada entfernt. Der Strand Cala Torta in der Nähe ist sehr bekannt und beliebt.

Bild - Arta